Im Zirkus des Lebens. (Archiv)

All jene von uns sind Artisten des Lebens und in manch so einem Moment ist kein Fallnetz vorhanden und man droht abzustürzen. Jeder Artist kennt den Mut und die Angst – diese Leere, die sich schnell zu einem unerträglichen unüberwindbaren Schmerz formt. Eine grenzenlose Leere, die zum Gefängnis wird. Ein allgegenwärtige Klaustrophobie unseres Seins.(…)